Kunst! Werke von Hannah Hallermann bei KVLEGAL

Hannah Hallermann

 

Zur Zeit sind bei uns Werke der Berliner Künstlerin Hannah Hallermann zu sehen. Bitte vereinbaren Sie gerne einen Termin zur Besichtigung! Mehr von Hannah Hallermann in der Galerie Jens Walther, Ausstellung "with a chance of..."

Allen Besuchern und Helfern der gestrigen Vernissage: Danke für Ihr/Eure kommen und Interesse! Danke für Eure Unterstützung!

 

VERY SPECIAL THANKS to Jamie and Tom und Theaterland Promotions: it was amazing!!

Setlist Jamie & Tom

 

Hannah Hallermann, geboren 1982 in Nürnberg, lebt und arbeitet heute in Berlin. Ihre Arbeiten beinhalten Skulptur, Zeichnung, Collagen sowie ortsspezifische Installationen. Durch die klaren, äusseren Formen und die Idee der Ortsbezogenheit knüpfen Hannah Hallermanns Werke an Gedanken aus dem Minimalismus an und erkunden die Beziehung zu ihrem Umfeld. Von 2002 bis 2007 studierte sie mit Auszeichnung an der Villa Arson in Nizza, 2006 an der Kunsthochschule der Medien in Köln, sowie 2008-2010 als Meisterschülerin an der HfBK in Dresden. Internationale Ausstellungen, unter anderem im Museo Fernando Garcia Ponce-MACAY in Mexiko, Paris, Montreal und Nizza. Zahlreiche Teilnahmen an Gruppenausstellungen wie im Kreuzberg Pavillon und Haus am Kleistpark. Einzelausstellungen in Gras Savoye Galerie Paris, Landesmuseum Brandenburg, Künstlerhaus Bethanien und Jens Walther Galerie, Berlin. 2014/2015 war sie Mitgründerin und Leiterin des Kunstraumes FLEX.

 

Jamie MacDowell & Tom Thum: “Take one sexy singer-songwriter and a top-notch beat-boxer and you get a musical duo that are redefining musical parameters” (Nouse)

Der eine ist gut mit den Fingern, der andere mit dem Mund! Jamies empfindsames Songwriting und melodisches Fingerspiel erreicht ungeahnte Höhen, wenn er es mit Toms preigekröntem Beatboxing kombiniert. Bewaffnet ausschließlich mit einer Gitarre, einer unverwechselbaren Stimme und einer extrem wandlungsfähigen menschlichen Musik-Box, aus der jedes Instrument von Trompete bis Schlagzeug zu hören ist, zeigen diese beiden etwas Einzigartiges: Tom als Ein-Mann-Orchester in Begleitung seines lyrischen Counterparts Jamie und dessen wunderschönen Melodien und Texten. Musikalisch sind sie der Deckel zum Topf des anderen – das perfekte Zusammenspiel von zwei sehr unterschiedlichen Talenten.